Warning: mysql_fetch_array(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /home/www/web343/html/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 268
16bitblogger » Flash-Games

Corporate Climber

crpclmb

So ein Game habe ich noch für heute. Das Spiel Corporate Climber von [adult swim games], hat in mir den Ehrgeiz geweckt. Es handelt von einem einfachen Angestellten, der im Keller aufräumt und immer höher im Unternehmen aufsteigen muss. Dies wird ganz simpel durch das erreichen des nächsten Stockwerkes dargestellt. Doch halt! So simpel ist das Ganze dann doch nicht. Denn je nach Stockwerk bekommt ihr eine andere Aufgabe zugeteilt, die ihr bravourös erledigen solltet. Einhergehend mit jeder Beförderung bekommt ihr die passende Jobbezeichnung.

f11

Müsst Ihr im Keller noch als Klempner durch überlaufende Toiletten waten, habt ihr es in der Angestellten-Abteilung, ein paar Stockwerke höher, mit wütenden Handelsvertretern oder gar dem Finanzamt IRS zu tun. Dabei blüht dieses Siel nur so vor Ideenreichtum. Mal müsst ihr nervige Anrufe beantworten, mal über 100000 Spam-Mails verschicken. Seid ihr ganz oben in der Chefetage angelangt, könnt ihr eure ganze Belegschaft kündigen. Darauf werdet ihr kurzerhand von euren treuen Untergebenen gelyncht und werdet unsaft aus dem Fenster geschmissen. Ihr fallt die ganzen Stockwerke wieder hinunter und seid tot.

falling

Doch vorbei ist das Spiel dann noch lange nicht. Ihr erwacht in der Unterwelt und könnt nun wählen, ob ihr den Keller wieder betretet und den ganzen Aufstieg nebst höherem Schwierigkeitsgrad nochmal bestreitet oder ob ihr fortan in der Hölle Kariere machen wollt!  Letztere Möglichkeit ein wunderbar zynischer Paukenschlag an alle Manager die schon alles erreicht haben :P Aber Vorsicht: Der Schwierigkeitsgrad der Hölle hat sich gewaschen!

death

Robot wants kitty

rbtwnts

In Robot Wants Kitty übernehmt ihr die Schaltkreise und Subroutinen  eines kleinen Roboters, dem die Aufgabe zuteil wurde, die entflohene Katze seines Herrchens wiederzubesorgen. Ganz im Metroidvania-Prinzip startet ihr los um die Umgebung zu erkunden. Dabei trefft ihr schnell auf allerlei Alien-Getier. Ohne irgendwelche Fähigkeiten seid ihr auf euch allein gestellt. Doch schnell findet ihr Upgrades für euren Blechkammeraden, mit denen ihr nach und nach an Fähigkeiten reicher werdet. Mit den neuen Fertigkeiten erschließt sich euch dann nach und nach immer neue Bereiche des Areals. So könnt ihr zuerst die Aliens überspringen, später erledigt ihr sie mit eurer Laserwaffe.

rbts

Das gesamte Spiel ist nicht besonders komplex und ihr seid schnell beim Zwischenboss, bzw. bei eurer Katze. Jedoch ist das Game liebevoll gestaltet und man hat sich sichtlich Mühe bei der Levelarchitektur gegeben. Von daher eine Spielempfehlung wenn ihr eine schnelle Runde Metroid-Feeling für zwischendurch braucht!

Cat Astro Phi

catastrophy

CAT ASTRO PHI ist eine Reminiszenz an die guten alten Game Boy Tage. Die zwei Jungs von Photonstorm bieten euch in diesem liebevoll gemachten Spiel klassisches Handheld-Feeling. Das Game handelt von einem Spacejokey der mit seiner Katze Jonesey (Lieutenant Ripley lässt grüßen) in seinem Raumschiff auf dem Weg zum Tierarzt ist. Als sie in einen Asteroidengürtel geraten, müssen sie auf einem Planeten notlanden. Fortan sucht ihr auf der Planetenoberfläche euren Schützling und müsst zahlreiche Rätsel lösen, Aliens bekämpfen und Laserschranken hacken.

Space is Key

spaceiskey

Achtung: Kann süchtig machen. Name ist Programm! Musik: awesome!

Also los HIER SPIELEN

Revisited: Icycle

icy

Das letzte Wochenende hat mit seinen 25 Grad ja schon mal richtig Lust auf den bevorstehenden Frühling gemacht. Dennoch gibt es Menschen unter uns, die in der kalten Jahreszeit zuhause sind. All jenen kann ich nun folgendes Flash-Game wärmstens ans Herz legen. Es ist zwar schon etwas älter, aber immer wieder spielnswert.

Bei Icycle übernehmen wir die Rolle eines nackten Mannes, der in der fernen Zukunft aus einer Art Hyperschlaf wiedererweckt wird. Alles was er vorfindet ist ein kleines Dreirad, auf das er sich rittlings setzt und munter aus dem Labor radelt. Draußen angekommen, muss er feststellen, dass eine neue Eiszeit über die Welt hereingebrochen ist. Tapfer macht sich unser Recke nun auf die Suche nach weiteren Artgenossen und folgt den umherschwirrenden Seifenblasen, die von der Gegenwart weiteren intelligenten Lebens zeugen. Splitterfasernackt durchfahrt ihr nun schön gezeichnete Eislandschaften, gefrorene Wälder und verlassene Städte. Mit den Cursortasten gebt ihr Gummi oder bremst ab. Mit der Spacebar vollführt ihr einen Bunnyhopp um die zunehmend kniffligeren Passagen zu meistern. Liebevolle Sounds wie ein hilfloses „Helloooo?“ oder ein panisches „Aaaaaaaaah“ tragen zur verzweifelten Stimmung des Protagonisten in einer unwirtlichen Zukunft, in der jedes menschliche Leben ausgestorben ist, bei.

icy2

Immortall

immortall

Nach einer Bruchlandung auf der Erde schlüpft ihr bei ImmorTall in die Rolle eines kleinen Aliens, welches kurzerhand Bekanntschaft mit einem jungen Mädchen schließt, die ihn sofort mit nach Hause nehmen will. Schnell merkt ihr, dass die Regierung Wind von dem UFO-Absturz bekommen hat und will euch und der Familie des Mädchens an den Kragen. Gut für euch, dass ihr unsterblich seid, denn so könnt ihr der Familie auf der Flucht vor der Armee beistehen, indem ihr euch füttern lasst, größer werdet und euch dem Kugelhagel der Maschinengewehre entgegenwerft. Das Einzigartige und zu gleich Bedrückende an dem Spiel ist, dass ihr in der Tat unsterblich seid, während eure irdischen Freunde dies selbstverständlich nicht sind. So überlebt ihr deren Tode und geht mit jedem Verlust gebückter und langsamer, was einem mit der melancholischen Musikuntermalung wirklich beklemmt. Noch hinzu kommt, dass die anderen Familienmitglieder auf jeden Tod schmerzhaft reagieren und sogar weinend zusammenbrechen. Die anfangs farbenfrohen Hintergründe werden dann immer trister und grauer. Dieses Indie-Game schafft es sehr gut Gefühle in einem zu wecken und über den Wahnsinn den man dort miterlebt zu reflektieren.

Meiner Meinung nach ein tolles Spiel, welches man so nicht oft finden wird.

House of Dead Ninjas

In dem Flash-Game House of Dead Ninjas übernehmt ihr die Kontrolle über einen einarmigen Shinobi, der sich seinen Weg durch einen Turm nach unten bahnen muss und dabei die gegnergespickten Gänge von eben diesen säubert. Das ganze Game ist in einer schönen Retro-Pixel-Grafik gefasst und spielt sich bemerkenswert dynamisch. Mit den Pfeiltasten wird der Pixelninja gesteuert und vollführt dabei Aktionen, die ein Ninja eben so vollführt. Darunter fallen Saltos per Doppelsprung, an Wände festhalten oder an ihnen hinunterrutschen, kriechen und rennen. Mit Z zückt ihr euer todbringendes Katana, mit X werft ihr einen Shuriken und per C eine Bombe. Die Bomben sind notwendig. wenn euch zerstörbare Blöcke den Weg nach unten versperren. Darüberhinaus macht euch ein knackiges Zeitlimit zu schaffen. Wer noch ein paar Minuten Geduld mitbringt, der liest sich das Manual durch, in dem die Hintergrundgeschichte erzählt wird.

Visible III

 

Im Stile von Splinter Cell schleicht ihr im Flashgame Visible III durch diverse Levels und müsst tödliche Fallen und Sicherheitssysteme umgehen. Wie ein Ninja könnt ihr euch dabei an Decken entlang hangeln und elegant an Wänden hochlaufen. Der eigentliche Clou an Visible III ist jedoch, dass ihr euch am unteren Spiegelbild orientieren müsst um weiterzukommen. Denn nur die Reflektion des Levels bringt die Wahrheit ans Licht. Dort seht ihr welche versteckten Vorsprünge ihr oben nutzen könnt um zum Beispiel eine sonst unüberwindbare Schlucht zu bewältigen. Eine weitere wichtige Funktion ist die Tarnvorrichtung eures Cyber-Anzugs. Mittels Shift könnt ihr euch eine Zeitlang unsichtbar machen und so Laserschranken passieren, die ungetarnt, fatale Folgen für euch hätten. Alles in Allem ist Visible III ein kurzweiliges Flashgame, welches durch seine Schlichtheit begeistert und bei dem es großen Spaß macht als eine Art Neuzeit-Ninja durch die Level zu rushen. Wer die Kampagne erfolgreich gemeistert hat, kann zusätzlich von anderen Spielern generierte Level spielen oder selbst zum Editor greifen.