How to Upgrade your instant noodles

ramen

Für mich gehört Junk Food schon zur Hauptnahrungsaufnahmequelle und Ramen bzw Cup Noodles sind immer wieder gern gesehene Gäste in meinem Einkaufswagen. Dass man sie nicht einfach nur mit heißem Wasser zubereiten muss, hat serious eats bewiesen. Die haben nämlich 30+ verschiedene Styles aufgezählt, wie man seinen Ramen mit wenig Aufwand den gewissen Schliff geben kann.

Teh Best chocolate chunk cookies in the world??

IMAG0929

Auf einem meiner berüchtigten Supermarkt-Streifzüge (ja ich gehe gerne in Supermärkten einkaufen, um mir in aller Ruhe anzuschauen, was die Produktpalette so zu bieten hat. Nicht zuletzt um die ein oder andere Leckrigkeit zu erhaschen oder um neue Konsumgüter für mich zu entdecken.) habe ich die oben abgebildeten  Cookies entdeckt, die es mir mit ihrer original amerikanischen Aufmachung angetan haben. Also kaufte ich mir Pepperidge Farm – Soft Baked Cocolate Chunk Dark Chocolate Brownie Cookies. Wie der vollständige Titel verheißungsvoll suggeriert, handelt es sich um Schokoladenkekse. Die Rückseite preist diese Kekse als “The BEST Chocolate Chunk Cookies in the World!” an und ich wollte verdammt nochmal herausfinden, ob die Pepperidge Farm Inc. die Schnauze da nicht etwas zu voll genommen haben.

IMAG0932

Und so sieht er aus, der Cookie der die Welt im Sturm erobern soll. Beim öffnen der Verpackung, die von ähnlicher Beschaffenheit ist wie gewöhnliche Zwieback-Verpackungen, von innen jedoch mit einer Silberfolie ausgekleidet wurde, stieg mir sofort ein herrlich schokoladiger Duft in die Nase. Der erste haptische Test fiel jedoch ernüchternd aus. Ich hatte einen knusprigen, vollmundigen Keks erwartet, dieser hier ist jedoch gewöhnungsbedürftig weich und von etwas zäherer Konsistenz. Wahrscheinlich hätte mich das Prädikat “Soft Baked” eher darauf hingewiesen, wenn ich es wortwörtlich genommen hätte. Da es sich hierbei um ein original amerikanisches Produkt handelt (denn die Verpackung ist komplett in Englisch, lediglich die Tafel mit den Zutaten und Allergiehinweisen ist mit einem deutschsprachigen Etikett vom Importeur überklebt worden, um sie an deutsche Pflichtangaben auf Lebensmitteln anzupassen) gehe ich mal davon aus, dass die Amerikaner genau diese Weichheit bei dieser Art von Cookies erwarten.

IMAG0936

Kommen wir nun zum Geschmackstest. Die Umverpackung verspricht uns ein im Munde zergehendes Geschmackserlebnis. Der erste Biss bestätigt den vorher erhobenen Verdacht auf einen weichen, zähen Keks und erhärtet diesen eklatant. Kann man mit dieser Konsistenz leben, erwartet einen aber ein Hochgenuss für jeden Liebhaber schokoladenüberladener Backwaren. Der Schokoladengeschmack ist über jeden Zweifel erhaben und explodiert förmlich im Mund. Nicht nur dass Kakaomasse im Teig selber verarbeitet wurde, sondern auch die ordentlich dimensionierten Bitterschokoladensplitter, die in die Kekse eingearbeitet wurden, tragen zu einem intensiven Schokoerlebnis bei und sollten jedem Fan der Kakaobohne Tränen der Demut in die Augen sprudeln lassen. Wie man diese Geschmacksextase noch toppen kann? Ein kleiner Tipp am unteren Rand der Rückseite verrät es euch: “For a warm, melty chocolate experience, pop a cookie in the microwave for 10-12 seconds.” Und jetzt dürft ihr mal raten, was ich für euch gemacht habe….Riiiichtiiiig!!
Der Cookie wird dadurch zwar noch einen Tick weicher, aber die zerlaufenden Schokoladensplitter und der dampfende Geruch, der sich im gesamten Raum verteilt machen dies mehr als wett. Jetzt nehmt ihr noch einen Löffel Vanille-Eis und einen Schlag Sprühsahne on top und ihr könnt niederkniend eurem neuen König des Schokoladengeschmacks Ehrfurcht huldigen! Ob es sich um den besten Schokokeks der Welt handelt, vermag ich an dieser Stelle zwecks mangelnder Vergleiche nicht sagen. Aber wenn der beste Keks der Welt so schmeckt, dann hätte ich nichts dagegen. Für mich bitte noch einen Ticken knuspriger.